Translationsallianz

Translationsallianz





Was ist Translation?

 

Translationale Forschung bildet die Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und der klinischen Entwicklung. Neueste Ergebnisse der Grundlagenforschung sollen so auf kurzen Wegen zu neuen Therapien oder Diagnoseverfahren für Patienten führen. Und gleichzeitig werden Fragen, die bei der klinischen Arbeit entstehen von Grundlagenforschern bearbeitet.

 

 

DER ZUG IN RICHTUNG ANWENDUNG

TRAIN ist die biomedizinische Translationsallianz in Niedersachsen und bündelt das Know-how und die Infrastruktur der universitären und außeruniversitären Forschung für die Wirkstoffentwicklung. Ziel ist die konsequente Weiterentwicklung neuer Wirkstoffkandidaten und Impfstoffe aus der Grundlagenforschung in die präklinische und klinische Entwicklung.

Mehr zu unseren oben abgebildeten Partnern finden Sie hier.

 

 

TRAIN Akademie

Im berufsbegleitenden zweijährigen Weiterbildungscurriculum "Translationale Forschung & Medizin: Von der Idee zum Produkt" berichten erfahrene Spezialisten der TRAIN-Partner und ausgewiesene externe Experten in insgesamt 11 Modulen über die wichtigen Bereiche der translationalen Forschung und Medizin. Diese einzigartige Fortbildungsmöglichkeit im Rahmen der TRAIN-Akademie fördert nicht nur die Karrierechancen der Teilnehmer, sondern auch die intensive Vernetzung von Experten im Forschungsland Niedersachsen.

 

Anmeldung zum TRAIN Akademie-Jahrgang 2016

 

 

News

Ergebnisse 1 bis 2 von insgesamt 2

11.11.2016

TRAIN Akademie startet in die zweite Runde

Translational Research & Medicine: From Idea to Product

Am 20. Oktober 2016 fand am TWINCORE die Auftaktveranstaltung zum zweiten Jahrgang der TRAIN Akademie statt. Unter dem Titel “Translational Research & Medicine: From Idea to Product” bietet die Translationsallianz in Niedersachen (TRAIN) ein umfassendes, berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm im Feld der translationalen Forschung und Medizin an. Zwei Jahre lang werden rund 20…

weiter lesen

15.06.2016

Körpertemperatur macht Bakterien angriffslustig

HZI-Forscher finden Schaltstellen in Yersinia-Bakterien, die nur bei Körpertemperatur Infektionsprozesse starten

Bakterien der Gattung Yersinia lösen beim Menschen unter anderem Entzündungen der Darmwand und schwere Durchfallerkrankungen aus. Auch der Erreger der Pest gehört zu dieser Gattung. Jetzt haben Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) gemeinsam mit Kollegen der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Leipzig verschiedene molekulare Schalter in Yersinia

weiter lesen

Ergebnisse 1 bis 2 von insgesamt 2

29.05.2017

Veranstaltungskalender

< Mai 2017 >
MoDiMiDoFrSaSo
01
02
03
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
Zeige alle Einträge