Translationsallianz

Translationsallianz





Was ist Translation?

 

Translationale Forschung bildet die Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und der klinischen Entwicklung. Neueste Ergebnisse der Grundlagenforschung sollen so auf kurzen Wegen zu neuen Therapien oder Diagnoseverfahren für Patienten führen. Und gleichzeitig werden Fragen, die bei der klinischen Arbeit entstehen von Grundlagenforschern bearbeitet.

 

 

 

News

08.07.2013

Bau des TU-Forschungsgebäudes BRICS am Rebenring

Bebauungsplan in Kraft getreten

Für die TU Braunschweig soll ein neues Forschungsgebäude errichtet werden: Auf dem Grundstück neben dem Naturhistorischen Museum wird das Systembiologie-Zentrum BRICS gebaut. Die Bau-Planung dafür läuft bereits seit Oktober 2011 unter der Leitung des Staatlichen Baumanagements Braunschweig und ist schon sehr weit fortgeschritten. Heute ist der Bebauungsplan für das Grundstück in Kraft getreten. Dieser ist eine der Voraussetzungen dafür, dass mit der eigentlichen Baumaßnahme begonnen werden kann.

 

Bereits seit Mitte Mai wird auf dem Grundstück gearbeitet. Als erstes wurde der Kampfmittelräumdienst beauftragt, das Gelände von eventuellen Blindgängern und Munitionsresten aus dem Krieg zu befreien. Hierfür war es erforderlich, einen Teil der Deckschicht abzutragen. (…Stellungnahme zur Frage der „belasteten Böden“, siehe Leserkommentar der BZ-Online-Ausgabe…) Parallel zu diesen Arbeiten wurde auf dem Grundstück Datenleitungen verlegt. (…) Diese vorbereitenden Maßnahmen sind demnächst abgeschlossen. Die Bauaufsichtliche Zustimmung zum eigentlichen Baubeginn wird jedoch erst durch die oberste Bauaufsicht des Landes auf Grundlage des Bebauungsplans erteilt.

 

Das neue Gebäude wird für das Forschungszentrum BRICS gebaut. Hier werden Wissenschaftler der TU gemeinsam mit Forschern des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung die Grundlagen zur Entwicklung neuer Therapien erarbeiten. Auf einer Fläche von 3.500 qm entstehen auf vier Etagen biologische Labore, Büros und Besprechungsräume. Auch zwei große Seminarräume, ein Laborpraktikumsraum und ein EDV-Übungsraum zur Ausbildung der Studierenden gehören mit dazu. Der Neubau wird zu jeweils 50% vom Land Niedersachsen und von der TU Braunschweig selbst finanziert. Die Projektleitung für das Bauvorhaben obliegt dem Staatlichen Baumanagement Braunschweig.

 

Der Name BRICS steht für „Braunschweig Integrated Centre of Systems Biology“. Systembiologie bezeichnet eine interdisziplinäre Arbeitsweise, bei der mit Hilfe der Mathematik Vorhersagen über die Biologie gemacht werden. Den Wissenschaftlern im BRICS geht es einerseits darum, zu verstehen, wie Mikroorganismen Infektionen auslösen. Andererseits werden auch biotechnologische Methoden zur Produktion von Wirkstoffen entwickelt, um Infektionen zu bekämpfen. Die systembiologische Herangehensweise erfordert dabei eine Verknüpfung von experimentellen Ergebnissen aus dem Labor mit computergestützten Analysen und mathematischen Modellierungen. Aus diesem Grund werden im neuen Gebäude Biologen, Chemiker, Ingenieure, Mathematiker, Physiker und Informatiker sehr eng zusammenarbeiten.

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der TU Braunschweig

17.10.2017