Translationsallianz

Translationsallianz





Was ist Translation?

 

Translationale Forschung bildet die Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und der klinischen Entwicklung. Neueste Ergebnisse der Grundlagenforschung sollen so auf kurzen Wegen zu neuen Therapien oder Diagnoseverfahren für Patienten führen. Und gleichzeitig werden Fragen, die bei der klinischen Arbeit entstehen von Grundlagenforschern bearbeitet.

 

 

 

News

09.08.2013

Dual Career Netzwerk der Initiative Wissenschaft Hannover geht an den Start

Kooperationsprojekt unterstützt „Doppelkarriere-Paare“ bei der beruflichen Orientierung

Ein neues Netzwerk der Initiative Wissenschaft Hannover hat sich zum Ziel gesetzt, so genannte Dual Career Couples bei ihrer beruflichen Neuorientierung in Hannover und Umgebung zu unterstützen. Partner von neu berufenen Professorinnen und Professoren sowie von Nachwuchsführungskräften aus der Wissenschaft bekommen Beratung und Unterstützung bei der Suche nach einem passenden Arbeitgeber. Mitglieder des Dual Career Netzwerks der Initiative Wissenschaft Hannover sind die hannoverschen Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, die Landeshauptstadt Hannover und die VolkswagenStiftung. Die Koordination des Netzwerks hat die Leibniz Universität Hannover übernommen. Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Niedersächsischen Technischen Hochschule (NTH), der Allianz der Technischen Universitäten Braunschweig und Clausthal und der Leibniz Universität Hannover. 


Für viele gut ausgebildete Paare hängt die Wahl des Arbeits- und Lebensortes maßgeblich davon ab, in welcher Region beide Partner aussichtsreiche und spannende berufliche Chancen haben. Die Vereinbarung beider Karrieren mit Partnerschaft beziehungsweise Familie stellt eine wachsende Herausforderung dar. Das Dual Career Netzwerk möchte dabei unterstützen, dass der Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Hannover zum neuen Lebensmittelpunkt vieler „Doppelkarriere-Paare“ werden kann. Den hannoverschen Hochschulen bieten sich bessere Chancen, qualifizierte Professorinnen und Professoren zu gewinnen und zu halten. Das Dual Career Netzwerk unterstützt außerdem bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, unter anderem mit Informationen zu Kinderbetreuungsangeboten und Förderung von familienfreundlichen Arbeitsmodellen. 


Für die effiziente Stellenrecherche steht bereits ein großer Pool an Arbeitgebern unterschiedlicher beruflicher Tätigkeitsfelder in der Region zur Verfügung. Weitere Unternehmen, Behörden, Verbände und Organisationen sind eingeladen, Mitglied des Netzwerks zu werden. Sie haben den Vorteil, in kurzen Bewerbungsverfahren die „besten Köpfe“ gewinnen zu können. Durch die meist längerfristigen Beschäftigungsverhältnisse der Dual Career Couples entstehen geringe Fluktuationen und Personalkosten. Zusätzlich stärkt der Zuzug gut ausgebildeter und einkommensstarker Paare und Familien die Wissenschafts- und Wirtschaftslandschaft in und um Hannover. 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der LUH

21.08.2017