Translationsallianz

Translationsallianz





Was ist Translation?

 

Translationale Forschung bildet die Schnittstelle zwischen Grundlagenforschung und der klinischen Entwicklung. Neueste Ergebnisse der Grundlagenforschung sollen so auf kurzen Wegen zu neuen Therapien oder Diagnoseverfahren für Patienten führen. Und gleichzeitig werden Fragen, die bei der klinischen Arbeit entstehen von Grundlagenforschern bearbeitet.

 

 

 

News

28.06.2011

MHH-Wissenschaftler erhält Paul-Langerhans-Medaille

Höchste Auszeichnung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft geht an Professor Dr. Sigurd Lenzen – für sein Lebenswerk auf dem Gebiet der Diabetologie

Ihre höchste Auszeichnung, die Paul-Langerhans-Medaille, verlieh die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) in diesem Jahr an Professor Dr. Sigurd Lenzen, Direktor des Instituts für Klinische Biochemie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Er erhielt die Medaille für seine Lebensleistung in der Diabetologie auf der 46. Jahrestagung der DDG in Leipzig. Sie würdigt seine wegweisenden Arbeiten zur Inselzellforschung als biochemische Grundlage für die Entwicklung neuer Therapiekonzepte für den Typ 1 Diabetes. Seine Forschung wird insbesondere durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Europäische Union gefördert.

Mit mehr als 35 Jahren Forschungsarbeit hat Lenzen die Pankreas-Inselzell-Diabetologie wie kein anderer in Deutschland geprägt. Er kann auf herausragende Forschungserfolge wie beispielsweise die Aufklärung der Mechanismen der Insulinsekretion, der Schädigung der insulinproduzierenden Beta-Zellen im Diabetes sowie die Entwicklung neuer Therapiekonzepte für den Typ 1-Diabetes zurückblicken.
Er studierte Medizin an den Universitäten Göttingen und Oxford, promovierte und habilitierte in Göttingen, unterbrochen durch Forschungsaufenthalte in Schweden und den USA. Seit 1992 ist er Universitätsprofessor und Direktor des MHH-Instituts für Klinische Biochemie. Er ist auch Facharzt für Biochemie. Seit 2002 koordiniert er die Geschäfte des MHH-Zentrums Biochemie und fungiert als Senatsbeauftragter für internationale Angelegenheiten.

Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) verleiht seit 1972 die nach dem Arzt und Naturforscher Paul Langerhans benannte Medaille als Auszeichnung für das Lebenswerk von Wissenschaftlern und Ärzten auf dem Gebiet der Diabetologie. Paul Langerhans hatte 1869 erstmalig die Langerhansschen Inseln der Bauchspeicheldrüse beschrieben, in denen das Insulin produziert wird.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Professor Dr. Sigurd Lenzen, Telefon (0511) 532-6525, Lenzen.Sigurdmh-hannover.de @mh-hannover.de.

V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH

22.07.2017