Translationsallianz

Translationsallianz

06.11.2012

US-Spitzenforscher wechselt an die TU Braunschweig

Biochemiker mit höchstdotiertem internationalen Forschungspreis ausgezeichnet

Die Alexander von Humboldt-Stiftung vergibt den mit fünf Millionen Euro höchstdotierten internationalen Forschungspreis, der im Ausland arbeitenden Spitzenforschern einen Wechsel an eine deutsche Forschungsinstitution ermöglicht. In diesem Jahr ist es der Technischen Universität Braunschweig gelungen, den Humboldt-Preisträger Prof. Dr. Markus Ribbe von der University of California, für mindestens fünf Jahre an die TU Braunschweig zu holen. Er ist der weltweit führende Forscher auf dem Gebiet der biologischen Stickstofffixierung.

Prof. Ribbe hat als Biochemiker Bahnbrechendes zum Einbau von Luftstickstoff in Zellbausteine geleistet. Der 45-jährige Deutsche ist weltweit anerkannter Spitzenforscher, der die Funktion und Biosynthese von metallhaltigen Proteinen untersucht. Sein Spezialgebiet ist das Enzym Nitrogenase, das den Luftstickstoff bindet und an Pflanzen weitergibt, die dadurch deutlich besser wachsen. Dieses Enzym enthält die Metalle Molybdän und Eisen. Genau zu diesen beiden Metallen wird bereits am Biozentrum der TU Braunschweig mit großem internationalen Erfolg gearbeitet. Prof. Dr. Ralf Mendel, Leiter des Instituts für Pflanzenbiologie, erforscht molybdänhaltige Proteine bei Pflanzen und beim Menschen, und Prof. Dr. Dieter Jahn, TU-Vizepräsident und Mikrobiologe, untersucht eisenhaltige Proteine bei Bakterien. Durch den Wechsel des Preisträgers Prof. Ribbe nach Braunschweig entsteht jetzt ein Spezialisten-Team, dessen Schlagkraft international seinesgleichen sucht.

 

Prof. Ribbes Forschungen sind neben der Biochemie auch für die Biomedizin von großer Bedeutung, weil sie neue Ansätze zur Erzeugung von Wirkstoffen gegen Infektionskrankheiten aufzeigen. Damit stärken sie die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der TU Braunschweig und dem Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig. Von größter wirtschaftlicher Tragweite ist möglicherweise eine Entdeckung von ihm, die international großes Aufsehen erregte. Er fand heraus, dass eines der von ihm erforschten Proteine in der Lage ist, das Gas Kohlenmonoxid in Kohlenwasserstoffe umzuwandeln. Das wäre für die zukünftige biotechnologische Erzeugung von Kraftstoffen von enormer Bedeutung. Dieses Know-how über Biokraftstoff wird er in die Mobilitätsforschung der TU Braunschweig einbringen. Prof. Ribbes Wechsel nach Braunschweig ist deshalb in mehrfacher Hinsicht ein Haupttreffer für die Forschung der TU Braunschweig.

 

Zur Person: Prof. Dr. Markus Walter Ribbe, geb. 1968, ist derzeit Professor am Institut Molecular Biology and Biochemistry der University of California (UC), Irvine, USA. Er promovierte 1998 in Bayreuth, anschließendes Postdoktorat in Irvine, California. Seither Ruf zum Assistant Professor (2004), Associate Professor (2007) und Full Professor (2011) ebendort an der University of California. Er erhielt 2005 den Campus Village’s Distinguished Professor Award der UC Irvine und war 2007 Herman Frasch Foundation Fellow der American Chemical Society. Er ist gewähltes Mitglied in der American Academy of Microbiology und ist als „Elected Chair“ der Iron-Sulfur Enzymes Gordon Conference aufgenommen.

 

Hintergrund: Die Humboldt-Professur ist mit fünf Millionen Euro der höchstdotierte internationale Preis für Forschung. Diese Summe ist fünfmal höher als die des Nobel-Preises. Der Preis wird von der Alexander von Humboldt-Stiftung vergeben an führende im Ausland tätige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Das Preisgeld ist für die Finanzierung der ersten fünf Jahre in Deutschland bestimmt. Den Hochschulen eröffnet der Preis die Chance, internationalen Spitzenkräften konkurrenzfähige Rahmenbedingungen und eine langfristige Perspektive für die Arbeit in Deutschland zu bieten sowie ihr Profil zu schärfen. Insgesamt wurden 2012 zehn Preisträger ausgewählt. Die Verleihung der Preise wird am 8. Mai 2013 in Berlin stattfinden.

 

 

Kontakt
Prof. Dr. Ralf R. Mendel
Institut für Pflanzenbiologie
Tel.: 0531 391-5870
E-Mail: r.mendel@tu-braunschweig.de

Prof. Dr. Dieter Jahn
Institut für Mikrobiologie
Tel.: 0531 391-5801
E-Mail: d.jahn@tu-braunschweig.de

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Technischen Universität Braunschweig

13.12.2017