Translationsallianz

Translationsallianz





What is translation?

 

Translational research represents the interface between basic research and clinical development. The goal is to enable the latest findings from basic research to lead to new therapies or diagnostic procedures for patients in the shortest of times. At the same time, questions that arise during the clinical practice are fed back to basic research for systematic analysis.

 

 

 

News

22.08.2012

Hoch dotierter Sofja Kovalevskaja-Preis geht an Leibniz Universität Hannover

Dr. Tanja Gaich forscht am Institut für Organische Chemie

Inhaltsstoffe aus Pflanzen und Mikroorganismen spielen schon seit der Antike eine wichtige Rolle für die Entwicklung neuer Wirkstoffe und Medikamente. Oft müssen diese Inhaltsstoffe jedoch verändert und optimiert werden, um den Anforderungen der Medizin gerecht zu werden. Bislang wurden hierfür die entsprechenden Verbindungen individuell synthetisiert. Tanja Gaich hat eine Alternative zu diesem aufwändigen Verfahren entwickelt. Auf Basis eines einzigen Bausteins will sie eine Vielzahl verschiedener Verbindungen aufbauen und zu einer effizienteren Synthese von biologisch bedeutenden Molekülen kommen. Dazu stellt sie bekannte, aber auch noch hypothetische Biosynthesewege der Natur im Labor nach. Sie will hierbei grundlegende Fragen der Bio-Synthese beantworten und das Methodenspektrum der modernen synthetischen Chemie erweitern.


Gastinstitut: Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Institut für Organische Chemie
Gastgeber: Prof. Dr. Markus Kalesse


Dr. Tanja Gaich
1980 in Österreich geboren, studierte Chemie an den Universitäten Wien und Salzburg und promovierte an der Universität Wien im Fach Organische Chemie. Nach einem Forschungsaufenthalt am Scripps Research Institute in La Jolla/USA, habilitiert sie nun an der Leibniz Universität Hannover, wo sie als Preisträgerin auch ihre Arbeitsgruppe aufbauen wird.


Mit dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gestifteten Sofja Kovalevskaja-Preis zeichnet die Alexander von Humboldt-Stiftung die wissenschaftlichen Spitzenleistungen von besonders vielversprechenden Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern aus dem Ausland aus und ermöglicht ihnen den Aufbau eigenständiger Nachwuchsgruppen an Forschungseinrichtungen in Deutschland.


Zur Pressemitteilung der Leibnitz Universität Hannover

24.08.2017