Translationsallianz

Translationsallianz





What is translation?

 

Translational research represents the interface between basic research and clinical development. The goal is to enable the latest findings from basic research to lead to new therapies or diagnostic procedures for patients in the shortest of times. At the same time, questions that arise during the clinical practice are fed back to basic research for systematic analysis.

 

 

 

News

25.06.2013

Neuer Hauptberuflicher Vizepräsident an der LUH

Dr. Christoph Strutz soll das Amt an der Leibniz Universität zum 1.12.2013 übernehmen

Der 51-jährige Diplomkaufmann Dr. Christoph Strutz soll für eine Amtszeit von sechs Jahren Nachfolger von Günter Scholz als Hauptberuflicher Vizepräsident der Leibniz Universität werden. Scholz lenkte die Geschicke der Universität als Verwaltungschef seit 2002 und wechselt zum 30. November 2013 in den Ruhestand. Der am 19.6. 2013 vollzählig anwesende Senat der Hochschule wählte den Kandidaten einstimmig ohne Enthaltungen.


Auch der Hochschulrat nahm am 24. Juni 2013 einstimmig zum Entscheidungsvorschlag des Senats Stellung. Nun muss dieser dem Fachministerium zur endgültigen Entscheidung vorgelegt werden. Eine aus Mitgliedern des Senats und des Hochschulrats zusammengesetzte Findungskommission hatte Christoph Strutz nach einem Auswahlverfahren und nach Herstellung des Einvernehmens mit dem Präsidenten als einzigen Kandidaten für die Nachfolge von Günter Scholz vorgeschlagen.


Internationalität, Forschungs- und Baumanagement sowie Organisationsentwicklung sind die Berufsfelder, die Christoph Strutz besonders auszeichnen. Der gebürtige Hannoveraner studierte nach einer Banklehre Betriebswirtschaftslehre und im Parallelstudium Entwicklungsökonomie in Mannheim, Heidelberg und Nancy. Der Diplomkaufmann promovierte anschließend über Entwicklungsfragen Pakistans an der Universität Göttingen, am Institut für Rurale Entwicklung. Seine langjährige Tätigkeit als Entwicklungsberater und –koordinator in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit führte ihn nach Asien und Afrika. Im europäischen und außereuropäischen Ausland arbeitete er darüber hinaus als Management- und Organisationsberater. Bis zur Übernahme der Funktion eines Hauptberuflichen Vizepräsidenten an der Leibniz Universität Hannover war er in gleicher Funktion an der Stiftung Universität Hildesheim tätig. An der Universität Hannover war Strutz von 2001-2006 Geschäftsführer des Forschungszentrums L3S – eines renommierten Forschungszentrums für grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung zu neuen zukunftsweisenden Technologien in den Schlüsselbereichen Wissen, Information und Lernen.

 

Dr. Strutz ist u.a. Sprecher der Hauptberuflichen Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten des Landes Niedersachsen und Mitglied in diversen Arbeitsgruppen der Landeshochschulkonferenz. Ferner ist Dr. Strutz Mitglied im Vorstand des Studentenwerks OstNiedersachsen.


„Ich freue mich sehr, einen so erfahrenen und vielseitigen Experten als Präsidiumsmitglied gewonnen zu haben“, so Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität. „Präsident und Präsidium entwickeln die Hochschule strategisch gemeinsam weiter. Hier sollten sich unterschiedliche Kompetenzen zu Synergien ergänzen.“


Auch Christoph Strutz freut sich, den verantwortungsvollen Posten des Hauptberuflichen Vizepräsidenten an der modernen und in der Forschung international renommierten Leibniz Universität anzutreten. „Ein professionelles Verwaltungsmanagement gepaart mit Strategien für die Zukunft ist bei den auf die Universität zukommenden Herausforderungen unabdingbar und eine große Herausforderung. Dieser stelle ich mich gemeinsam mit Präsidium und Universität mit ganzem Engagement.“


Der Hauptberufliche Vizepräsident ist insbesondere zuständig für die Bereiche Personalentwicklung und Personaladministration, Finanzen, Innenrevision, Bau, Recht, Organisation und Hochschul-IT.


Die Leibniz Universität verfügt über einen Jahresetat von rund 394 Millionen Euro und zählt ca. 4.300 Beschäftigte.

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der LUH

15.12.2017